Wie schädlich ist der Hochstuhl ab Geburt?

Ein Hochstuhl ab der Geburt ist aus meiner Sicht völliger Unsinn. Jeder weiß mittlerweile, dass ein Baby erst dann in den Hochstuhl gesetzt werden soll, wenn es längere Zeit allein selbstständig sitzen und sich auch selber aufrichten kann. Lediglich aus einem einzigen Grund finde ich als Mutter von zwei Kindern einen Babyhochstuhl für Neugeborene sinnvoll: Wenn Mütter nicht stillen können, sondern das Baby mit der Flasche füttern oder der Kindesvater das Füttern übernimmt.

Dann leistet ein Hochstuhl ab Geburt gute Dienste für den Rücken und Sie tun sich leichter. Der Hochstuhl für Neugeborene hebt das Baby in der Babyschale so hoch, dass Sie es bequem füttern können. Damit das Baby dazu in eine leicht aufrechte Haltung kommt, lässt sich der Neigungswinkel bei einem Hochstuhl für Neugeborene verstellen. Ab wann aber in den Hochstuhl?
Solange meine Kinder noch nicht sitzen konnten, habe ich sie, wie meine Hebamme es empfohlen hat, halbliegend in der Wippe gefüttert. Das hat nach etwas Übung immer gut geklappt und war bis zum Alter von sieben Monaten praktikabel. Der Jüngste war immer schon schmächtig. Für ihn habe ich, selbst als er schon sitzen konnte, einen Sitzverkleinerer für den Hochstuhl gebraucht, damit er nicht unter dem Sicherheitsbügel vom Hochstuhl durchgerutscht ist. Ein Sitzverkleinerer für den Hochstuhl sollte nicht dazu verwendet werden, das Baby zu früh in den Hochstuhl zu setzen.

Vor- und Nachteile Hochstuhl ab der Geburt

Das Baby nimmt früher am Familienleben teil. Das kann die Entwicklung fördern. Das Baby ist immer in Sichtweite und bei Problemen kann man schnell eingreifen. Andererseits geht Flaschenkindern beim Füttern im Babyhochstuhl ab der Geburt der von Hebammen empfohlene Körperkontakt bei der Nahrungsaufnahme verloren, der eine starke Bindung von Mutter und Kind fördert. Es wird deshalb empfohlen, Babys mit Flaschennahrung in der Armbeuge zu füttern und den Blickkontakt zu halten, nicht im Hochstuhl mit Babyaufsatz.

Warum das Baby nicht zu früh im Hochstuhl sitzen sollte

Neun Monate hat das Baby in einer gekrümmten Haltung im Bauch verbracht. Bauch- und Rückenmuskulatur sind deshalb unterentwickelt. Sie stützen weder die Wirbelsäule noch den Kopf, auch wenn sich das Baby schon an Ihren Händen hochzieht oder sich in die Bauchlage hochstemmt. Wird das Baby zu früh in den Hochstuhl für Neugeborene hingesetzt, dann sind Fehlentwicklungen vorprogrammiert.

Andrea Hoffmann
Andrea Hoffmann ist stolze Mutter zweier Kinder. Neben ihrem Vollzeitjob als Mutter hat Andrea bereits über 100 Produkttest veröffentlicht. Sie testet Produkte wie Kindersitze, Babyphones, aber auch Unterhaltungselektronik. In der wenigen Freizeit fährt sie gerne Inline Skates.
Summary
Wie schädlich ist der Hochstuhl ab Geburt?
Article Name
Wie schädlich ist der Hochstuhl ab Geburt?
Description
Ein Hochstuhl ab der Geburt ist aus meiner Sicht völliger Unsinn. Jeder weiß mittlerweile, dass ein Baby erst dann in den Hochstuhl gesetzt werden soll, wenn es längere Zeit allein selbstständig sitzen und sich auch selber aufrichten kann. Lediglich aus einem einzigen Grund finde ich als Mutter von zwei Kindern einen Babyhochstuhl für Neugeborene sinnvoll: Wenn Mütter nicht stillen können, sondern das Baby mit der Flasche füttern oder der Kindesvater das Füttern übernimmt.
Author

Schreibe einen Kommentar