So kaufen Sie den besten Hochstuhl für unterwegs

Natürlich waren wir mit unseren beiden Kindern unterwegs, wo sie noch kleine Kinder waren. Am liebsten sind wir zum Camping gefahren, weil dann alles unkompliziert war und die Kinder den ganzen Tag an der frischen Luft waren. Camping liegt ja jetzt wieder hoch im Kurs bei Familien.

Zum Camping haben wir einen Reisehochstuhl mitgenommen, damit die Kinder die Mahlzeiten mit uns am Campingtisch einnehmen konnten. Der Campinghochstuhl war so gebaut, dass sich jeder Fuß einzeln einstellen ließ. Das war bei unebenem Boden sehr praktisch. Für einen Reisehochstuhl gibt es aber mehrere Möglichkeiten. Er ist jedoch immer so gebaut, dass er als Notlösung fungiert und kein Aufenthaltsplatz auf Dauer ist. Ermitteln Sie vorab, wo der Reisehochstuhl zum Einsatz kommen soll. Soll er beim Camping, beim Besuch eines Restaurants oder gelegentlich bei den Großeltern als Sitzerhöhung zum Einsatz kommen? Es gibt folgende Arten:

  • Normaler klappbarer Kinderhochstuhl: Der klappbare Babyhochstuhl kommt ohne ein weiteres Möbel aus. Er ist autark und kann an jedem Platz aufgestellt werden. Der Campinghochstuhl als eine Variante davon besitzt ein faltbares Metallgestell, eine Sitzeinheit aus textilem Material und herausziehbare Beine. Er verfügt über einen 5-Punkt-Sicherheitsgurt und er ist feucht abwaschbar. Eine zugehörige Tragetasche erleichtert den Transport.
  • Ein Booster-Reisesitz wird mit Gurten an einem normalen Stuhl befestigt oder an der Stuhllehne eingehakt. Die Sitzeinheit kann aus robusten Canvas oder Kunststoff bestehen. Aus Erfahrung sind Sitzerhöhungen aus Kunststoff immer sperriger als ein Reisehochstuhl aus textilen Materialien. Ein Bauchgurt hält das Kind im Sitz fest. In diese Kategorie fällt auch die Sitzerhöhung, ein ergonomisch geformter Block aus Kunststoff.
  • Diese Version eines Reishochstuhls lässt sich als Tischsitz durch zwei Haltebügel, die wie eine Schraubzwinge funktionieren, an der Tischplatte zu befestigen. Für die rutschfeste Montage ist eine Gummibeschichtung auf den Haltebügeln aufgetragen. Für den leichten Einstieg ist die Sitzeinheit drehbar.

Ein Reishochstuhl und eine Sitzerhöhung für einen mobilen Hochstuhl ist bis zum Alter von 15 Monaten geeignet, nicht darüber hinaus. Es gibt sowohl aufblasbare Modelle als auch fest gepolsterte Modelle, die sich in einen Rucksack verwandeln lassen, der auf dem Rücken mitgeführt wird. Diese punkten durch ihr geringes Gewicht. Andere Hochstühle wie der Mobiseat lassen sich über die Lehne eines Stuhl stülpen. Das ist dann kein richtiger Hochstuhl für unterwegs, sondern das Kind sitzt in einer Stoffschlaufe so hoch wie auf einem richtigen Stuhl. Aus meiner Erfahrung eher so eine Art Sicherheitsgurt, der das Kind auf dem Stuhl festhält. Ein klappbarer oder faltbar Reisehochstuhl lässt sich immer gut transportieren und er nimmt zusammengefaltet sehr wenig Platz weg. Eine Sitzerhöhung mit Gestell ist auf dem Boden als zusätzliche Sitzmöglichkeit verwendbar, in die sich die Kinder selbstständig setzen können.

Andrea Hoffmann
Andrea Hoffmann ist stolze Mutter zweier Kinder. Neben ihrem Vollzeitjob als Mutter hat Andrea bereits über 100 Produkttest veröffentlicht. Sie testet Produkte wie Kindersitze, Babyphones, aber auch Unterhaltungselektronik. In der wenigen Freizeit fährt sie gerne Inline Skates.
Summary
So kaufen Sie den besten Hochstuhl für unterwegs
Article Name
So kaufen Sie den besten Hochstuhl für unterwegs
Description
Für einen Reisehochstuhl gibt es aber mehrere Möglichkeiten. Er ist jedoch immer so gebaut, dass er als Notlösung fungiert und kein Aufenthaltsplatz auf Dauer ist. Ermitteln Sie vorab, wo der Reisehochstuhl zum Einsatz kommen soll.
Author

Schreibe einen Kommentar