Roba Hochstuhl

Der Kindermöbelhersteller Roba führt eine ganze Reihe Hochstühle in seinem Sortiment, vom Treppenhochstuhl mit Babyschale über den Kombi-Hochstuhl bis zum platzsparenden Roba Klapphochstuhl, um die Ansprüche vieler Eltern zu erfüllen.

Roba Kindermöbel, darunter auch Hochstühle, werden in Ungarn, Indonesien und China produziert. Nach dem Prinzip „Alles aus einer Hand“ sind alle Produktionsschritte im Ausland unter einem Dach angesiedelt. Nur die Bio-Linie aus massivem Buchenholz wird in Europa hergestellt. Das Unternehmen wird heute in 4. Generation durch die Inhaberfamilie geleitet. Selbst Eltern und Großeltern wissen sie, was Kinder und Eltern sich wünschen. Deshalb sind Roba Produkte mit Siegeln wie FSC, GOTS, Blauer Engel oder BSCI zertifiziert und vom TÜV geprüft. Verwendete Materialien sind schadstoffgeprüft und abwischbar.

Einen Roba Kid Up Babyhochstuhl kaufen

Der Roba Hochstuhl

Roba Hochstühle zählen zu den mittelpreisigen Hochstühlen, die sich bei einem Verkaufspreis um die 100 Euro einpendeln. Der Hersteller verwendet Schichtholz, Formholz und Multiplex mit Echtholzfurnier aber auch Massivholz wie beim Roba Kid Up Hochstuhl für das Gestell der Roba Hochstühle. Günstigeres Holz muss kein Nachteil sein, den Nutzer beschreiben Roba Hochstühle durchaus als stabil und robust. Roba Hochstühle sind mitwachsend vom Babystuhl bis zum Jugendstuhl oder sie verwandeln sich als Roba Kombihochstuhl in einen Tisch mit Stuhl. Als 2in1 Hochstuhl besitzt ein Roba Hochstuhl eine Liegefunktion und ist ab der Geburt nutzbar. Derartige Hochstühle sind etwas teurer. Dafür sind Babywippe, Polster, Bügel, Tablett und Gurte bereits im Preis inbegriffen.

Verschiedene Modelle

  • Kid Up: Massivholz, mitwachsender Rob Hochstuhl für Babys und Kinder
  • Sit Up Fun: Formholz/Schichtholz, mitwachsender Hochstuhl ab 6 Monaten bis 50 kg, mit abnehmbarem Essbrett und Bügel
  • Sit Up III bicolor: zweifarbiges Formholz/Schichtholz, mitwachsender Hochstuhl ab 6 Monaten bis 50 kg, abnehmbarer Bügel, für verschiedene Tischhöhen einstellbar
  • Roba Kombihochstuhl gepolstert: wandelbar zu Tisch und Stuhl, mit Holz- oder Kunststoffesstablett, Polster abwaschbar beschichtet
  • Roba Born Up: Treppenhochstuhl aus Formholz/Schichtholz mit Liegefunktion durch den Aufsatz für Neugeborene mit Schlaf- und Fütterungsposition, wird dieser entfernt, dann kann der Treppenhochstuhl bis ins Jugendalter genutzt werden
  • Roba Sit Up Click: Formholz/Schichtholz, mitwachsender Hochstuhl ab 6 Monaten bis 50 kg, Sitzplatte und Fußplatte lassen sich ohne Werkzeug mit einem Click verstellen
  • Roba Chair Up: die sonst eher gerade Formgebung eines Roba Hochstuhls wurde durch gebogene Formen und abgerundete Kanten ersetzt und zeigt fließende Übergänge, mitwachsend bis 50 kg Maximalgewicht
  • Roba Sit Up Maxi: extra großer und starker Hochstuhl für große uns schwerere Kleinkinder

Einen Roba Sit Up Babyhochstuhl kaufen

Roba Hochstühle im Test

Von allen Hochstühlen führt Roba mehrere Farbvarianten in Natur, dunklem Braun, Schwarz und Weiß, sodass sich die Kinderhochstühle leicht an das Ambiente anpassen lassen. Der Hersteller garantiert für die Verwendung von hautfreundlichen und lebensmittelechten Lackierungen. Für Stabilität und Standfestigkeit sorgt die geprüfte Konstruktion. Roba Hochstühle lassen sich mit einigen Schrauben leicht montieren. Einziges Manko: Zum Verstellen von Sitzfläche und Fußbrett bei einem mitwachsenden Roba Hochstuhl die Schrauben wieder gelockert werden. Rechnen Sie für den Zusammenbau rund 45 Minuten ein. Spezielle handwerkliche Fähigkeiten sind für den Zusammenbau nicht erforderlich. Der Schutzgurt im Schrittbereich und der beiliegende Sicherheitsgurt werden bereits bei der Montage eingesetzt. Gefährliche Kanten, Grate oder Klemmstellen gibt es im Roba Kinderhochstuhl Test nicht.

Vorteile von mitwachsenden Hochstühlen

Sitz-Und Fußbrett lassen sich mit dem Wachstum von der höchsten Einschubleiste für Kleinkinder bis zur niedrigsten Einschubleiste für Jugendliche verstellen. Es gibt bis zu fünf Höhen für die Sitzflächen und bis zu sieben Höhen für die Fußstütze. Auch die Sitztiefe lässt sich verstellen, was für ergonomisches Sitzen notwendig ist. Schutzbügel und Tablett werden in späteren Jahren einfach weggelassen. Vier Gummifüße am Boden sichern den Kinderhochstuhl gegen ein Verrutschen.

Einen Roba Chair Up oder Roba Grow Up Babyhochstuhl kaufen

Der Kombihochstuhl

Soll der Hochstuhl später zur Maltisch werden, sind Sie mit einem Roba Kombihochstuhl gut beraten. Stuhl und Tisch werden aufeinander gestellt gemeinsam zu einem Hochstuhl. Nur das Tablett lässt sich in der Höhe verstellen. Später werden beide Teile separat aufgestellt und das Tablett entfernt zur Kindersitzecke. Weil die Sitzhöhe dann bei rund 27 cm liegt, können sich Kinder ganz alleine an ihren Kindertisch setzen.

Zubehör Roba Hochstuhl

Manche Kleinkinder benötigen einen Sitzverkleinerer, weil der Hochstuhl noch zu groß dimensioniert ist. Diese führt Roba passend in verschiedenen herzigen Designs im Sortiment. Zudem gibt es Polster, die sowohl die harte Lehne und die Sitzfläche weicher polstern

Roba Hochstuhl Testberichte

Der Sit Up III fällt eher groß aus und ist daher für Kinder unter einem Jahr weniger geeignet. Die maximale Sitzhöhe von 55 cm könnte für manche Esstische eher nicht ausreichen. Die meisten Roba Hochstühle sind nicht klappbar, es sei denn, dass die Beschreibung extra darauf hinweist. Sie benötigen dauerhaft einen Platz. Die Stellfläche liegt beim Roba Sit Up III bei 45 cm x 54 cm. Das entspricht dem gängigen Durchschnitt bei Hochstühlen verschiedenster Hersteller. Einige Nutzer bemerken nach längerer Nutzungsdauer an mehreren Stellen senkrecht verlaufende Risse im Holz, die aber die Funktionalität nicht beeinträchtigen.

Roba Babyhochstuhl: Diese Sühle werden am meisten gekauft