Hochstuhl mit Babyschale

Viele Hochstühle für Kinder lassen sich lange nutzen. Für Babys sind aber spezielle Aufsätze notwendig, denn normalerweise darf ein Kind gegen Ende des ersten Lebensjahres im Hochstuhl sitzen, wenn die Rückenmuskeln stark genug sind und es selbstständig sitzen kann.

Ein Hochstuhl mit Babyschale kann dagegen schon ab der Geburt eingesetzt werden, denn die Babyschale ermöglicht dem Baby eine liegende Körperhaltung. Eltern profitieren davon, weil der Nachwuchs bequem am Familienleben teilnehmen kann und die Interaktion am Tisch auf Augenhöhe erfolgt. Auch die Beschäftigung mit dem Kind ist einfacher, wenn Sie sich einfach neben den Hochstuhl setzen können.

Was für Hochstühle mit Babyschale gibt es?

Nicht jeder Kinderhochstuhl ist mit einer Babyschale ausgerüstet. Sie muss oft als Zubehör erworben werden und kostet nicht wenig. Die Babyschale ist entweder fest auf dem Kinderhochstuhl befestigt oder sie lässt sich für einige Monate an- und danach wieder abmontieren und der Kinderhochstuhl kommt ohne Babyschale zum Einsatz. Bei dem Kinder Hochstuhl Stokke Tripp Trapp lässt sich die Babyschale beispielsweise an der obersten Strebe der Rückenlehne einhaken. Ein Indikator zeigt an, ob die Babyschale sicher befestigt ist. Beim Hauck Alpha Plus wurde die Babyschale komplett auf den Hochstuhl aufgesetzt. Auf dem Boden mausert sich diese Babyschale mit einem mitgelieferten Gestell zur Babywippe. So kann der Hochstuhl länger vom Babyalter bis zum Schulalter genutzt werden. Zudem führt der Hersteller Hauck einen Kombihochstuhl mit zwei Aufsätzen im Sortiment, einer Babyschale und einem Sitz mit verstellbarer Rückenlehne. Solche Hochstühle sind bis zum Alter von 15 Monaten ausreichend. Mögliche Zubehöre für die Babyschale gliedern sich in:

Einen Kinderhochstuhl mit Babyschale kaufen

Was muss ich beim Kauf beachten?

Wie lange wollen Sie den Kinderhochstuhl nutzen, ist die wichtigste Frage. Bei einem Hochstuhl mit fest angebrachter Babyschale benötigen Sie bald einen Nachfolger, in dem das Kind ohne verstellbare Babyschale sitzen kann. Bei Designermodellen wie von Evomove ist die separate Babyschale im Test von Stiftung Warentest als leicht instabil getestet wurden, wenn sich Geschwisterkinder dagegen lehnen oder daran hängen. Beim Stokke Tripp Trapp wurde die Liegeposition in der abnehmbaren Babywippe als zu aufrecht bewertet. Wie viel Geld wollen Sie ausgeben? So zahlen Sie für das Tripp Trapp Newborn-Set von zusätzlich 100 Euro zum Kinderhochstuhl Preis. Bei Roba erhalten Sie den Hochstuhl inklusive Babyschale für um die 100 Euro. Ähnlich sind die Preise beim Kinderhochstuhl Hersteller Hauck. Noch günstiger als die vorgestellten Hochstühle aus Holz sind Hochstühle mit Babyschale aus Kunststoff mit Metallgestell.

Wie sitzt das Kind richtig in der Babyschale Hochstuhl?

Für Neugeborene ist die Liegeposition am besten. Später ist es sinnvoll, wenn sich die Rückenlehne des Schalensitzes in mehreren Stufen verstellen lässt, von der geneigten Babywippe bis zur Sitzposition. Schläft das Kind beim Essen ein, müssen Sie es nicht aus dem Hochstuhl ins Bettchen bringen, sondern Sie können das Kind durch die verstellbare Rückenlehne in der Liegeposition im Hochstuhl schlummern lassen.

Einen Babyhochstuhl kaufen